Schlagwort-Archive: Goldthfahrt

05.02.2011 – Angyrossen

Unter fachkundiger Hand von Hobbykoch Rudi Goldth entstand in den heiligen Hallen zum Jahresbeginn herrliche Erbsensuppe mit Bøklunder Einlage und auch das allseits beliebte Gyroskarussel schleuderte seine Fleischfetzen wieder geschickt auf die Teller der angereisten Teilnehmer aus Flensburg, Angeln, Dänemark und Holstein.

Rundherum gab es bei einbrechender Dunkelheit noch das eine oder andere Altfahrzeug zu sehen, es wurden Hunde geärgertfüttert und wieder allerlei Schlaues und Dünnes zum Besten gegeben. Auch die masslos überteuerten T-Shirts wurden den Teilnehmern wieder aufgezwungen fanden wieder reissenden Absatz. Man munkelt bereits, dass beim nächsten Mal Rudis berühmte Schnitzel kredenzt werden sollen und geniessen erstmal die ungeschminkten Bilder des heutigen Tages:

Weiterlesen

Advertisements

Oldtimertreffen – Kieler Woche 2010, Nordmarksportfeld

Fa. Willer und u.a. Connys Agency luden am Sonntag, den 27.06.2010, zu einem Oldtimertreffen auf dem Nordmarksportfeld an der Eckernförder Straße. Kieler Woche, superspezialgutes Wetter – Das ist doch mal ne Ansage. Und so fuhren das Tag Team und Hanstihotwheelz mit Fahrrad (und  E-Rolli) mal rüber, um sich selbst ein Bild von den vorhandenen Teilnehmern zu machen. Das Drumherum mit Trink- und Mampfbuden aller Art war ein weiterer Pluspukt für das Gelingen der Veranstaltung und so sahen wir auch circa 200 Fahrzeuge aller Art, Weiterlesen

01.08.2009 – Goldthfahrt 2009

Am Samstag, den 01.08.2009 fand nach langem Vorbereiten die Goldthfahrt 2009 statt. 21 teilnehmende Fahrzeuge wurden ab 14:40 Uhr auf die knifflige Strecke durch Angeln und Schwansen geschickt, mussten Fragen und Aufgaben meistern und wurden anschließend mit Preisen und Pokalen geehrt. Sinngeber der diesjährigen Goldthfahrt war Paul Graetz. Im Jahre 1907 brach er auf eine spekatuläre Autofahrt quer durch den südlichen Teil des afrikanischen Kontinentes auf. Im Jahre 1909 erreichte er sein Ziel. Möge seine automobile Pionierleistung niemals in Vergessenheit geraten.

Zusätzlich zu den Fragen aus dem Roadbook mussten die Teilnehmer an insgesammt 3 Streckenposten ihr Geschick, ihre automobilen Kenntnisse sowie das Wissen um ihr eigenes Fahrzeug beweisen. Nach gut 3 Stunden Fahrt trafen die Teilnehmer im Ziel in der Nähe von Husby ein und wurden frenetisch von den bereits anwesenden Teilnehmern und den Zuschauern in Empfang genommen. Doch noch bevor der gemütliche Teil des Abends eingeläutet werden konnte, musste noch durch die Preisverleihung festgestellt werden, welches Team sich als das meisterlichste aller meisterlichen teilnehmenden Teams erwiesen hat.

Nach der Auswertung der Roadbooks kam es zur folgenden Preisverleihung:

Letzter Platz: Team Heiko Völz aus dem Landkreis Oberspreewald-Lausitz

3. Platz: Team Thomas Swoboda aus Kalleby

2. Platz: Team Jan Hinrichsen aus Kalleby

1. Platz: Team Roman Rätzke aus Hamburg

Den Pokal für die weiteste Anreise konnte Klaus J. aus Nürnberg für sich geltend machen.

Natürlich gab es einen Ehrenpokal für die Streckposten.

Nachdem die Pokale verteilt waren, begann der gemütliche Teil des Abends mit Grillerei an insgesamt drei Grillstationen und Kaltgetränken. Der Wettergott war uns gnädig und schenkte uns einen ebenso milden wie regenfreien Abend, so daß ausgiebig in bester Freiluftatmosphäre gefeiert werden konnte. Dem Hörensagen nach fiel die Klappe bei den letzten Gästen gegen 04:00 Uhr nachts. Aber da war der Verfasser schon 2 Stunden im Bett. Er verlässt sich an dieser Stelle auf die ungeprüften Angaben der Teilnehmer.

Ganz besonderen Dank wollen wir an dieser Stelle allen Helfern und Unterstützern, insbesondere den Streckenposten Finja, Kai und Hanno, sowie Silas, Jens, Volker und Thore, die uns das wunderbare Gelände für die Abscxhlußveranstaltung zur Verfügung stellten. Ein weiterer Dank gilt der Firma JürgenSwoboda, die uns freundlicherweise die Möglichkeit gegeben hat, einen Streckenposten auf ihrem Firmengelände zu platzieren und uns einen wunderschönen Cord als Anschauungsmodell für die Teilnehmer zur Verfügung gestellt hat.

Weiterlesen

31.05.2009 – Oldtimertreffen Rendsburg

Wir haben das jährliche Oldtimertreffen auf dem Norlagelände in Osterrönfeld bei Rendsburg.besucht. Viele Autos, Teile und Emotionalien gabs zu bewundern und zu erwerben. Das Wetter war gut und die Bratwurst war knackig. Insgesamt ein gelungenes Treffen, für das sich die Veranstalter nicht schämen brauchen.

Weiterlesen

DAMALS – Geschichte einer Transportbox

Neulich erreichte mich folgender Bericht von unserem Aussenstellenarchivar Hans-Christian:

1955 führte die Herman G. Goldth KG den Goldthtainer ein: Eine simple, endig gesickte Blechkiste. Der Fracht- oder Schiffscontainer wurde für den internen Werksverkehr eingeführt, aber zunächst abschätzig als „Schachtelschiff“ apostrophiert. Dennoch setzte er sich bald auch für andere Transporte durch − gegen starken Widerstand der Hafenarbeiter, die um ihre Arbeitsplätze fürchteten.

Es gab den Goldthtainer in den Längen 9,75 / 19,5 und 39 Fuß.

Ein Jahr später sollte Malcom McLean das System kopieren und durch geringfügige Abänderung der Längenmaße alle Patente umgehen. Durch billigere Ausführung und ein attraktives Bonuspunkte-Programm gelang es ihm, seinem System zum Durchbruch zu verhelfen.

Weiterlesen

Aufkleber – Spezial

Hier einige Bilder des Goldth-Panzerfahrzeuges, ein SW4, welches im Irak zum Personenschutz zum Einsatz kommt:


Hans-Christian aus Karlsruhe wandelt auf den Spuren des Flensburger Nahverkehrs. Fragen bitte an miniaturen@goldth.de

„Ich kenne mich ja nicht so sehr in der Firmengeschichte der Hermann G. Goldth KG aus, aber wie es scheint, ist das Hauptwerk etliche Zeit Endpunkt der Linie 3 gewesen. Nur logisch, daß man da auch einen Bus der AFAG mit Werbung versehen ließ. Beworben werden Fisch-Wuas und Foerde-Goldth. Bifi und Jägermeister kann ja jeder…

Schönen Gruß

Hans-Christian“


Aufkleber Serie 3 (Freizeitoptimierung)

Kaiser Krawally, Hamburg, Opel Senator 3.0i

Andreas, Uetersen, Fiat 128

KLE, Mainz, www.fusseltuning.de

KLEsche Werkstatttoilette Bj 2006.
„Die wohl im Internet bekannteste Werkstatttoilette, für die Menschen aus dem ganzen Bundesgebiet – ja sogar aus dem benachbarten Ausland anreisen, nur um sie nutzen z
u dürfen!“

Heiko, Wormlage, Mercedes-Benz 300D, W123

A-N-N-A, Wormlage, BMW 316, Bj. 85

Alexander, Stuttgart:

„Ist ein Mitsubishi Colt GLX Bj 1986, 1,5l, 69 PS, Automat, valenciagoldthmetaligh“

Adam, Billund(DK), Granada Mk III, 1,6 OHC, Bj.1982

Igors (Brazil) Kühlschrank „Frigidaire deluxo, produto da General Motors“, 35 Jahre alt (!!!)

Maximilian aus Großinzemoos

Goldth KG ist damit jede Woche präsent in diversen Automobilwerken bei Audi, BMW und Daimler