Monatsarchiv: März 2010

Autobingo am 18.01.2009

18. Januar 2009. Kalt it es, ca 4°C. Aber ein paar wagemutige treffen sich bei Schuby um der ersten Partie des neuen Jahres zu fröhnen. Pünktlich zum Mittag einsetzender Regen verspricht gehaltvollen Appetit beim nachträglichen Grillen und somit werden Picknickkörbe in Flensburg, Husum, Kiel und Hamburg gepackt.

Um 14:00h gehts los, bzw man trifft sich auf einem lauschigen Pendlerparkplatz. Wir stellen sechs teilnehmende Fahrzeuge fest. Und entscheiden, diese je 10 Abbieger machen zu lassen, die mit dem lustigen Parkuhrkarussel erdreht werden.

Weiterlesen

Autobingo am 29.07.2007

Lang ist sie her, die letzte Runde Autobingo. Um diese schöne Sache flott wiederzubeleben, lud die Firma Goldth in heimisches Gelände, nach Flensburg, genauer gesagt nach Harrislee. Unser Sponsor wünschte den vier startenden Teams vor Ort „feel glykk“ und los gings. Danke an Kristina für die Masse an Fotos von während der Fahrt:

Weiterlesen

Autobingo am 03.03.2006

Am 03.März 2006 war es wieder soweit. Autobingo, daß Mega-Event aus Spaß und guter Laune geht in die erste Runde des neuen Jahres. Besonderes Highlight diesmal: Gegrillt wird aufgrund der Witterung NICHT, stattdessen wird der nächstgelegene Imbiß aufgesucht und in diesem dann das günstigste Gericht verzehrt. Unser Sponsor wünschte den beiden startenden Teams unmittelbar vor dem Start noch viel Glück und dann ging es auch gleich los…

Weiterlesen

Autobingo am 15.07.2005

Weiterlesen

Autobingo am 27.05.2005

Weiterlesen

DAMALS – Geschichte einer Transportbox

Neulich erreichte mich folgender Bericht von unserem Aussenstellenarchivar Hans-Christian:

1955 führte die Herman G. Goldth KG den Goldthtainer ein: Eine simple, endig gesickte Blechkiste. Der Fracht- oder Schiffscontainer wurde für den internen Werksverkehr eingeführt, aber zunächst abschätzig als „Schachtelschiff“ apostrophiert. Dennoch setzte er sich bald auch für andere Transporte durch − gegen starken Widerstand der Hafenarbeiter, die um ihre Arbeitsplätze fürchteten.

Es gab den Goldthtainer in den Längen 9,75 / 19,5 und 39 Fuß.

Ein Jahr später sollte Malcom McLean das System kopieren und durch geringfügige Abänderung der Längenmaße alle Patente umgehen. Durch billigere Ausführung und ein attraktives Bonuspunkte-Programm gelang es ihm, seinem System zum Durchbruch zu verhelfen.

Weiterlesen